Kundenstimmen

Warum die BZ-Bau GmbH in der internen Kommunikation auf eine Mitarbeiter App baut?

 

Im Interview mit Nicole Grestenberger, Personal- und Marketingleiterin

Seit 2002 ist die BZ-Bau GmbH auf die Errichtung von Fertigteilkellern und Fundamentplatten spezialisiert, aber auch für sämtliche Bauarbeiten ist die Firma ein kompetenter Ansprechpartner. Die Mitarbeitenden des Unternehmens garantieren durch ein hohes Maß an Einsatzfreude und bester Ausbildung einen hohen Qualitätsstandard. Das Einsatzgebiet des Bauunternehmens umfasst unter anderem Niederösterreich, Wien, Oberösterreich und das Burgenland.

Im Interview spricht Nicole Grestenberger, Personal- und Marketingleiterin der BZ-Bau GmbH, über die speziellen Herausforderungen der internen Kommunikation in ihrem Unternehmen und im Bauwesen allgemein. Zudem gewährt sie interessante Einblicke über die Veränderungen, die die Implementierung der Mitarbeiter App mit sich gebracht hat.

Nicole Grestenberger, Personal- und Marketingleiterin
 

Was waren die ausschlaggebenden Gründe, warum Sie eine Mitarbeiter App in Ihrem Unternehmen eingeführt haben?
Für uns war es wichtig, alle Mitarbeiter über ein Tool zu erreichen. Gerade die auf der Baustelle arbeitenden Kollegen nutzen E-Mails nur in eingeschränktem Umfang und wenn, dann werden diese nicht sehr regelmäßig abgerufen. Spätestens zu Beginn der COVID-Situation mussten wir dann feststellen, dass es keine geeigneten Plattformen für die schnelle Erreichbarkeit unseres Personals gibt. Aber auch davor war immer wieder einmal die nicht wirklich ideale interne Kommunikation ein Thema.

Was sind die speziellen Herausforderungen der internen Kommunikation in Ihrem Unternehmen bzw. in Ihrer Branche?
Die größte Herausforderung in der Baubranche besteht sicherlich darin, dass unsere Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Regionen und Bundesländern unterwegs sind und daher nur schwer erreichbar sind. Vor der Implementierung der Mitarbeiter App haben wir versucht, wichtige Informationen über den jeweiligen Partieführer (Vorarbeiter) an die Kollegen weiterzugeben. Das hat aber häufig zu Missverständnissen geführt, die es natürlich weitestgehend zu vermeiden gilt.

Wie wird die Mitarbeiter App in Ihrem Unternehmen angenommen?
Nach anfänglicher Skepsis erhalten wir mittlerweile immer mehr positive Rückmeldungen von Mitarbeitern. Durch die von uns angebotene Unterstützung bei der Installation und bei der Handhabung der Mitarbeiter App, ist es uns gelungen auch die weniger technikaffinen Mitarbeiter an die App heranzuführen. Wir stellen in der Mitarbeiter App neue Mitarbeiter vor, was von der Belegschaft sehr positiv aufgenommen wird. Auch die wöchentliche Aussendung der Partieeinteilung wird von allen Mitarbeitern als Erleichterung wahrgenommen. Hier war eine spürbare Reduzierung der Problematik der zu späten Mitarbeiterverständigung durch den Partieführer zu erleben, wodurch die Mitarbeiterzufriedenheit mit Sicherheit gestiegen ist. Das wird durch das positive Feedback der Kollegen bestätigt.

Gibt es Auswirkungen oder Veränderungen in der internen Kommunikation in Ihrem Unternehmen, die direkt auf die Mitarbeiter App zurückzuführen sind?
Ja, vor allem die Mitarbeiterverständigung bzw. Mitarbeiterkommunikation hat sich verbessert. Diese positive Veränderung ist eindeutig auf die Mitarbeiter App zurückzuführen.

Welche Funktionen der Mitarbeiter App werden in Ihrem Unternehmen primär genutzt?
Derzeit werden hauptsächlich der Neuigkeiten-Bereich und die Pinnwand genutzt. Die Neuigkeiten, um wesentliche Informationen vom Unternehmen zu den Mitarbeitern zu kommunizieren und die Pinnwand, um die Partieeinteilung an die Mitarbeiter auszusenden. Zukünftig soll auch die Chat-Funktion noch intensiver genutzt werden.

Würden Sie anderen Unternehmen eine Mitarbeiter App empfehlen?
Ja, definitiv.

 

Website der BZ-Bau GmbH